Start Angebote Longiersport

Longiersport

Longiersport ist eine ideale Trainings- und Beschäftigungsmöglichkeit für Hunde jeder Größe und Altersstufe. Auch Taubheit oder leichte Gehbehinderungen des Hundes sind kein Hindernis. Die Freude an der Bewegung und an der Zusammenarbeit befriedigt Mensch und Hund gleichermaßen.

Arbeitszielelongieren2

  • Stärkung der Bindung zwischen Mensch und Hund
  • Vermehrte Orientierung des Hundes am Menschen
  • Steigerung der Konzentrationsfähigkeit
  • Aufbau der körperlichen Kondition
  • Verbesserung der Kontrolle des Hundes auf Distanz
  • Stressabbau für nervöse und reaktive Hunde
  • Verbesserung der körpersprachlichen Verständigung

Arbeitsschritte

Der Hund lernt um einen mit Flatterband markierten Kreis (Durchmesser: 10 m) herum zu laufen. Das Innere des Kreises ist für den Hund tabu und darf nur vom Menschen betreten werden. Zu Beginn wird der Hund an einer langen Leine (Longe) geführt. Später arbeitet er ohne Leine.

Zunächst läuft der Mensch dicht an der inneren Kreisbegrenzung mit. Dann bewegt er sich zunehmend in Richtung Kreismitte, während der Hund weiterhin außerhalb des Kreises läuft. Die Vorgabe „Komm nicht näher aber bleib bei mir“ bewirkt eine starke Konzentration des Hundes auf den Menschen („Wehren schafft Begehren“).

Grundkommandos für Loslaufen, Anhalten und Richtungswechsel werden eingeübt. Der Hund soll seinen Menschen stets im Blick haben. Deshalb werden bevorzugt Sichtzeichen als Kommandos verwendet.

Der Hund lernt am Kreis die drei Gangarten Schritt, Trab und Galopp sowie Sitz, Platz und Steh auf Kommando zu zeigen.

Auf Fortgeschrittene warten weitere spannende Aufgaben:

  • Schrittweiser Abbau der Kreisbegrenzung
  • Der Hund umläuft mehrere Kreise nacheinander
  • Der Hund überspringt Hindernisse und durchläuft Tunnel am Kreis
  • Arbeit mit mehreren Mensch-Hund-Teams am selben Kreis
  • u.v.m.